6x18 - The Way Of The Ninja - Der Dolch des Ninja

Director: Larry Shaw / Writer: Handlung: Christine Roum & Shawn Waugh, Schauspiel: Christine Roum

Erstausstrahlung: 17.03.2014

Deutschland: 28.09.2014

Press Release

“The Way of the Ninja” – When a Japanese ballet dancer is mysteriously murdered, Castle and Beckett’s investigation into her secret life uncovers evidence that she was killed by a ninja, and now that ninja is coming after them, on “Castle,” MONDAY, MARCH 17 (10:01-11:00 p.m., ET) on the ABC Television Network.

 

Guest Cast: Faye Viviana as Jade Yamata, Arye Gross as M.E. Perlmutter, Cameron Deane Stewart as Dean Bedford, Tarri Markel as Sharon Bedford, Arden Cho as Kiara.

Zusammenfassung "Die Art der Ninjas"

Wir sind in einer Gasse mit einer hübschen Asiaten. Es ist dunkel und einsam. Immer wieder frage ich mich, was Frauen in solchen Gegenden allein tun...?! Eine Krähe erschreckt uns, wir schauen mit der Frau hinter dieser her. Dann dreht sie sich wieder um … und hat ein Messer in der Brust. Na der Täter kann ja dann wohl gut werfen, meine Herren!

In der nächsten Szene sind wir bei Castle (& Beckett – warum ist die Frau eigentlich immer noch nicht offiziell eingezogen??) im Schlafzimmer. Kate zieht sich gerade fertig an (aawww, sie legt ihre Ringe um ) als Rick sie fragt, ob sie Lust auf einen Jazz-Abend hat (all diese schönen Caskett-Momente, die wir nie zu sehen bekommen … aber dafür bekommen wir ja schon viele schöne ). Sie sagt, dass sie verabredet sei mit einer alten Schulfreundin. Sie ist nicht sehr begeistert, da Carly immer nur von ihrem Super-Leben schwärmt. Castle meint, dass wohl niemand mit einem Bestseller-Autor mithalten könne Beckett sagt, das ist wahr! Doch das letzte Mal, als sie mit Carly sprach, war diese gerade in Monaco und angelte sich später einen reichen Typen auf einem Yoga-Trip, mit dem sie nun verheiratet ist. Castle fragt, ob er mitgehen soll und ihr von den vielen Mordfällen, die sie gemeinsam lösten, erzählen soll. Beckett verneint mit: definitiv nicht! Denn er sei genau ihr Typ und das Letzte, was Kate gebrauchen könne, wäre auf ihn aufzupassen, während sie von ihren Eroberungen spricht (so stelle ich mir die Übersetzung vor von „list of Hoo-ha“). Sie fragte schon nach einem signierten Buch. Beckett bekommt einen Anruf.

Auf dem Weg zum Tatort fleht Kate Rick an, sie gegen zehn Uhr anzurufen und sie da rauszuholen. Er stellt sich einen Alarm ein, denn dafür sind Partner ja da!

Espo klärt uns auf, dass Perlmutter den Todeszeitpunkt auf 3 Uhr in der Früh festlegt. Sie ist Japanerin, deshalb soll Espo das japanische Konsulat kontaktieren.
Wir treffen auf Perkmutter (lange genug haben wir darauf ja wieder gewartet – zumindest ich ). Castle sagt, dass sie erstochen wurde, Perlmutter sagt, das sei falsch. Castle gibt genervt zu: Okay, kein Messer. Doch es war ein Messer – jedoch wurde sie nicht erstochen, sondern das Messer wurde auf sie zugeworfen. Beckett fragt, ob das der letzte Mohikaner sei Sie war auf der Stelle tot. Beckett sagt, dass war wirklich entweder ein Glückstreffer oder … der große Throwdinie (?) war es (ein Messerwerfer) schlägt Castle vor. Perlmutter zieht genervt davon
Beckett fragt Ryan, ob es Zeugen gibt, wie z.B. Throwdinie Ryan sagt, bisher nicht – herrlich aber er hat etwas gefunden wie einen Schlüssel. Das wurde in alten Gebäuden für Aufzüge das Öffnen der Türen im Notfall benutzt. Ryan weiß auch von ihrem Telefon, dass unser Opfer einen Freund hatte, Dean Bedford.

Wir sind bei Dean zu Hause. Er hatte keine Idee, was sie dort gemacht haben könnte. Sie war eine Tänzerin. Dean und sie trafen sich in der Schule. Sie fragen ihn, ob Jade noch andere Freunde hatte. Er verneint, sie sei sehr konzentriert gewesen. Castle sagt, dass sie Ausgeh-Klamotten trug. Er ist überrascht.

Auf dem Revier klärt uns Espo auf, dass alle ihre Anrufe lediglich zu Dean oder ins Ballett gingen. Sie wollen gerade los, als Ryan noch darauf aufmerksam macht, dass die Techniker herausfinden konnten, zu welchem Gebäude der Aufzugschlüssel gehört und dass er erst benutzt wurde. Es ist eine alte Keksfabrik.

Nun sind wir in der Keksfabrik. Castles erste Theorie, dass Jade dorthin gelockt wurde, überzeugt Beckett nicht. Ich finde es total niedlich, wie sie „weil“ sagt, als er fragt, weshalb seine Theorie nicht passt. Das hörte sich fast so an, als käme nichts mehr und ich dachte schon: Ah, sie braucht keine Begründung, da es eine seiner Theorien ist Castle stellt allerdings fest, dass es keinen Strom gibt und es unlogisch sei, einen Aufzugschlüssel zu haben, wenn er nicht funktionierte. „Let's go, find out“ hinter dem Aufzug befindet sich ein weiterer Raum. Dort sehen wir eine Art Schrein mit scheinbar der Mordwaffe. Es gibt Geräusche vom anderen Ende des Raumes, Beckett geht nachsehen. Haben die auch immer noch nicht dazu gelernt, dass sie sich nicht gegenseitig allein lassen sollen?! Denn da kommt wie aus dem Nichts eine Gestalt und klaut Castle das Messer … und verschwindet wieder ins Nichts. Er ruft nach Beckett und meint, ein Ninja hätte die Mordwaffe geklaut. Dann freut er sich

Die nächste Szene ist auch zum Brüllen Gates ist angesäuert, dass Castle sich das Messer hat klauen lassen. Aber als sie fragt, ob Beckett dabei war, verneint diese – ihr Gesichtsausdruck! Castle sagt, der Mörder hat mit Absicht ein Geräusch gemacht, Beckett bestätigt, dass sie denken, das es der Mörder war. Dann beginnt Gates: „Sie sagen also...“ und Castle endet: „... der Mörder ist ein Ninja.“ und Beckett: „Oder es ist nur eine athlethische Person mit einem Anzug.“ - Castle: „Ja, die einfach so im Rauch verschwand.“ - Beckett: „Ja, was ich genauso könnte, wenn ich eine Rauchbombe hätte.“ Wie süß sie diskutieren Gates fragt, ob sie eine Idee haben, weshalb er Jade getötet hat. Es gibt noch kein Motiv, aber auch kein Überwachungsmaterial. Castle sagt, ein Ninja wäre auch nie zu sehen – Beckett rutscht unruhig auf ihrem Stuhl hoch Ryan klopft und bringt eine Beraterin (Saya) vom japanischen Konsulat herein.

Sie befragen sie. Sie haben ihre Eltern informiert. Doch sie wüssten von keinen Feinden. Sie habe aber auch schon Wochen nicht mehr mit ihren Eltern gesprochen. Sie sei wohl überraschend weggezogen. Castle fragt, ob sie vielleicht vor jemandem floh. Das glaube Saya nicht, eher, dass sie für die Ballett-Karriere in die USA gegangen sei. Beckett würde gern mit den Eltern reden, Saya sagt, sie kann gern Fragen übermitteln, sie würden kein englisch sprechen. Beckett zeigt ihr ein Bild von dem Schrein und fragt sie nach dem Zeichen. Es habe etwas mit Tod zu tun. Castle fragt nach einem möglichen Hinweis auf einen Ninja und Saya verneint. Er ist enttäuscht Sie sagt, es gäbe keine Ninjas mehr.

In der nächsten Szene fragt Castle, was Saya schon wissen könne er will es einfach nicht wahrhaben, habe ich gelacht Beckett sagt: Ja, richtig, sie kommt ja nur aus dem Land, das diese Mythologie geschaffen hat. Und der Schrein ist auch nicht halb so mysteriös wie Castle vermutet. Ryan kommt dazu und sagt, dass keine Fingerabdrücke gefunden wurden oder sonstwo an dem Ort. Castle: Weil Ninjas nie Fingerabdrücke hinterlassen! Er weiß, was er sah die Bewegungen, die Eleganz … Espo kommt von hinten und sagt: Ballett-Tänzer es gab auch einen Tänzer, der verdächtig wäre. Aber Castle sagt, es kann kein Tänzer gewesen sein … auf große Blicke erfolgt seine Erklärung: das wäre ein Abfall der Story – natürlich kann man Fakten nicht eine großartige Story ruinieren lassen, sagt Beckett Lee, der Tänzer, hatte auch gedroht Jade zu töten (sie war wohl ihm nicht so zugeneigt, wie er ihr). Und er hat auch Martial-Arts Erfahrung, also auch den Hintergrund, um wie ein Ninja zu wirken er hat auch kein Alibi für die Tatzeit.

Lee sitzt im Verhörraum und macht Ninja-mässige Bewegungen. Castle sagt, er vermute, dass er der Täter sei. Beckett sagt, obwohl er ein Ballett-Tänzer und kein Ninja ist?! Darauf meint Castle, er könne ja beides sein und der Tänzer sei nur seine Tarnung, sowie die Fabrik sein Bat-Cave sei. Er lockte Jade dort hin, wollte sie verführen, sie floh und er brachte sie um, weil er das nicht ertrug – laut Castle. Beckett sagt: Und ich dachte, Ninjas wären vollkommen frei von Gefühlen er bleibt überzeugt, dass er ein Ninja ist, auch wenn er (noch) nicht alle Antworten hat. Und er wird es beweisen … Oh je, was kommt nun?!
Sie gehen also rein, um Lee zu verhören. Castle sagt, dass sie sich heute schon getroffen haben. Lee sagt, er denke nicht. Beckett fragt ihn nach seinem Alibi, es können sicher auch einige bestätigen, dass er zu einer Kunstveranstaltung (Tanz?) war. Er fragt, warum. Dann sagt Beckett, dass er bis eine Stunde nach Jades Tod nicht in seinem Zimmer ankam. Er wollte sie zum gemeinsamen Tanzen überreden, etwas daraus machen. Doch er fand dann heraus, dass sie es gar nicht so ernst damit meinte, wie er dachte. Da schiebt Castle seine Tasse vom Tisch, Lee schafft es nicht, sie aufzufangen, sie zerspringt. Beckett fragt, was er mache. Castle sagt nur, dass er es nicht war, denn ein Ninja hätte die Tasse gefangen Lee sagt noch, dass Jade jeden Abend um acht verschwand, doch er wisse nicht, wohin. Sie wollte das Ballett beenden.

Castle kann am Mordfallbrett nicht glauben, dass sie ihre Karriere beenden wollte, da sie ja extra dafür in die Staaten kam. Beckett hat ihm den Rücken zugedreht und liest etwas (mit Lippenbewegung, so süß ) Castle fragt, was passiert sein könnte und weshalb Beckett nicht spricht. Sie antwortet nicht. Er sagt: Du bist nicht immer noch sauer auf mich wegen der Tasse? - Bin ich nicht... Der Gesichtsausdruck
Ryan kommt dazu, Lees Alibi stimmt. Jade hatte jeden Abend eine Tee-Import-Firma angerufen. Castle meldet sich und Ryan sagt seinen Namen – wie in der Schule, sie sind so süß Castle fragt, weshalb. Beckett sagt, sie müssen das überprüfen und sie müsse wohl ihre Verabredung absagen. Castle sagt gleich, dass sie das übernehmen könnten und sie ihr Dinner nicht canceln muss. Sie grinst, aber sagt nichts mehr außer: Sei nur sicher, mich um zehn anzurufen!

Wir sind beim Miyago's – der Tee-Import-Firma. Aber bis auf das Bild an der Wand sieht es nicht danach aus. Ein Mann geht in das Gebäude hinein. Sie wollen sich das nun näher ansehen. Castle fragt sie Jungs, ob das so klug sei, da sie nur zu dritt seien. Espo antwortet, zwei davon sind Cops die Tür ist erst verschlossen, wir sehen die Jungs durch die Kamera und der Summer ertönt, die Tür schwingt auf.

Ah! Ein Nachtclub … Mal was anderes aber keine Junggesellen-Party, wie ich sie erwartet hatte auf Grund der Promo Castle kennt diese Art von Clubs von seinen Buchtouren in Japan. Er bestreitet jedoch, dass es für etwas anderes als Recherche gewesen sei. Na klar Die Mädchen tragen genau solche Kleider, wie Jade es an hatte, als sie ermordet wurde – sie muss die Nacht wohl gearbeitet haben... Sie werden es herausfinden, jedoch nicht als Cops, sondern Undercover Castle zückt gleich seine Kreditkarte. Sie werden von drei Mädchen an Tisch 7 gebracht. Ich musste so oft über Ryan hier lachen, es war einfach zu schön wie er die „Geisha“ zur Seite schiebt :D als Espo nach Jade fragt, werden alle ganz still. Ryan erklärt, dass Espo vernarrt in Jade sei – und streichelt dabei sein Bein :D :D Espos Blick :D :D Castle's Mädchen fragt ihn, ob er Privatzeit haben möchte. Er sagt, er sei zufrieden. Sie meint jedoch, dass sei er nicht, wenn er Dinge über Jade wissen möchte. Er geht also mit ihr mit. Die Jungs wundern sich. Ich finde, dafür, dass sie nicht wissen, was er vor hat mit einer anderen Frau, sind sie nicht sehr energisch, um ihn aufzuhalten ! ;)

Sie küsst ihn gleich, er will sie stoppen, doch sie meint, er müsse mitspielen. Sie fragt, ob Jade okay ist und als Castle nichts sagt, sagt sie, dass sie wusste, dass was passiert sei. Sie hatte Jade gewarnt. Dann piept Ricks Alarm, Beckett anzurufen. Ehrlich? Den Alarm Kate zu nennen hätte ihm sicher auch nicht weh getan... Man, man, man ;) er steckt das Handy wieder weg … und versucht, mehr aus der Angestellten herauszubekommen.

Die Jungs wundern sich immer noch, was Castle macht. Espo schickt ihre Mädels mit dem Vorwand auf eine neue Flasche Champagner weg. Als er sich nach hinten lehnt, blitzt seine Marke unter seiner Jacke hervor. Die Mädchen ziehen los. Sie schauen sich um, spekulieren über die tattowierten und vernarbten Männer an der Bar. Ryan soll losgehen und schauen, ob ihm jemand bekannt vorkommt. Espo will derweil die Mädchen weiter unterhalten. Ryan geht los. Der Junge lässt sich auch leicht kommandieren ;) er wird für Karaoke auf die Bühne geschoben :D

Jade habe wohl immer mit einem bestimmten Klienten geflirtet. Das Mädchen hat ihr wohl empfohlen, die Finger von ihm zu lassen, doch sie hörte nicht. Sie kennt den Klienten nur als Mr. Saito. Er hatte immer Privatparties und Jade versuchte, auf die Liste zu kommen. Letzte Nacht gelang es ihr. Die Party war Upper Eastside.

Wir hören Ryan singen ♥ und Espo sieht, dass etwas nicht stimmt. Die Jungs werden rausgeschmissen.
Castle „ermittelt“ weiter. Jade durchsuchte Saito's Sachen und seine Leute schmissen sie raus.
Dann stehen sie auf der Straße. Castle hat die Rechnung für den Abend erhalten: 6.000 Dollar. Seine Reaktion – habe ich gelacht! Er meint, sie hätten die Flaschen nicht mal ausgetrunken und dass sie sie doch bitte mitnehmen wollen ;)

Die Jungs ärgern sich, dass sie nichts haben. Doch Castle verneint das. Ryan sagt etwas von Flecken bei Castle. Er sagt, Beckett wird ihn umbringen. Dann fällt ihm ein, dass er nicht angerufen hat und sagt ernster, dass sie ihn umbringen wird :D er zügt sein Handy und schwups … landet ein Wurfgeschoss drin. Nun wird er nicht mehr anrufen können :D :D Ninja-Attacke! Und tatsächlich taucht so eine Gestalt auf... Sie überwältigt Espo & Ryan und gerade, als Castle in Gefahr ist... Kommt ein Zweiter … Sie kämpfen miteinander. Bevor der erste verschwindet, droht er noch, dass sie sich fernhalten sollen oder das nächste Mal sterben. Dann sehen wir, wie die zweite Gestalt auf einen Pfeiler zugeht und … verschwindet.

Gates fragt angenervt, ob es nun zwei Ninjas seien. Espo meint, er weiß, dass es sich verrückt anhöre ;) Gates sagt, das mache keinen Sinn, dass der eine angreift und der andere Castle's Leben rettet. Castle meint schon, wenn sie zwei verschiedenen Clans angehören :D Gates sagt, dass das kein Film ist! Espo meint, sie wissen immerhin, dass Mr. Saito involviert ist. Sie suchen nach ihm, doch der Name Saito ist wie Smith … und andere Infos von ihm seien schwer zu bekommen. Doch Castle kommt auf etwas. Denn er hatte eine Party letzte Nacht. Und dort muss es auch Catering gegeben haben. Die Jungs machen sich an die Arbeit. Castle bleibt bei Gates. Sie ist ungeduldig und fragt: Ja? Er zeigt ihr die Rechnung und fragt, ob er das einreichen könne. Sie zerknüllt das Papier nur – beste Reaktion :D er will gehen, da kommt Ryan zurück und sagt, dass Beckett für ihn angerunfen hat. Der Gesichtsausdruck von Ryan – er weiß, dass Beckett sauer ist :D

„Du hast nicht angerufen, weil Du in einem Privatbereich warst und mit einer Geisha rumgemacht hast?!“ Schöner Einstieg für diese Szene. Ich liebe die eifersüchtige Beckett :) Castle sagt, dass sie nicht rumgemacht hätten, sondern sie ihn geküsste habe. Und sie sei auch keine Geisha, sondern eine Hostesse. Beckett fragt, wo der Unterschied liege... Er akzeptiert den Punkt, sagt aber, dass er Undercover war und einen Hinweis gefunden hat. Sie hätte sich SEHR über einen Anruf zu diesem Hinweis gefreut, irgendwann gegen zehn … denn dafür seien Partner ja da! (Ihr Gesicht, es ist immer wieder schön, wie sie Castle nachmacht :D ) Castle sagt, dass er dabei war, sie anzurufen, doch dann hat der Ninja angegriffen. Beckett sagt: Du hast eine Ausrede für alles, oder? Seine Handbewegung sind schön :D dann sagt er, dass er das Gefühl bekommt, dass es um mehr geht als seinen vergessen Anruf. Beckett macht ein halbwegs zustimmendes, auch frustriertes Gesicht. Castle fragt, ob es wirklich so schlimm war. Er fragt, ob ihre Freundin wieder fantastische Geschichten erzählte, doch Beckett verneint. Wir sehen ihren Ring ♥ ♥ Sie sagt, es war schlimmer... Carly sei langweilig gewesen! Langweilig? Ja, sie habe nur gejammert, denn seit sie verheiratet sei, gäbe es keine Romantik mehr in ihrem Leben, eine endlose Routine von Bekanntem. Ihre aufregende Freundin … ist nicht mehr so aufregend. Dann fragt sie ihn, ob es ihnen so gehen wird. Er hat das bereits zuvor getan – die Ehe wird sie nicht verändern, richtig?! Sie werden doch bestimmt keines von den Paaren, die nur in zwei Restaurants gehen und an Feiertagen Sex haben werden (sein Gesicht :D :D – das wird nicht passieren, Beckett ;) ). Doch sie meint es ernst. Das ganze Restaurant war gefüllt mit Ehemännern, die von ihren Frauen gelangweilt waren. Sie möchte aber nicht von ihm gelangweilt sein und er soll auch nicht von ihr gelangweilt sein. (SOOOOO SÜSS!! ♥ ) Er schlägt vor, das in ihre Ehegelöbnisse zu schreiben: Das gegenseitige Versprechen, dass sie, obwohl sie verheiratet sind, es nicht bedeuten muss, dass es keine Romantik mehr gibt und sie niemals jemals langweilig sein werden. Deal ;) dann küssen sie sich und er fragt, ob das bedeutet, dass sie ihm vergibt, dass er nicht angerufen hat. Sie sagt: Noch nicht. Er küsst sie noch mal und fragt: Wie sieht es jetzt aus? Sie sagt, dass er auf dem Weg ist. Er sagt, dass sei Folter und küsst sie noch mal! ♥ Du liebe Güte, waren diese Küsse süß ♥ ♥ wie sie ihren Kopf noch bewegt hat beim letzten aawww ich bin geschmolzen :) :)

Und dann die Ansicht von New York bei Tagesanbruch, wunderschön ♥
Wir sehen etwas Süßes und Beckett kann ihren Blick gar nicht wieder abwenden. Sie fragt Ryan, ob das Cronuts sind (was es alles gibt...) und er bejaht. Sie darf sich einen nehmen. Und nimmt sich zwei :D und behauptet, dass nicht beide für sie sind. Ryan fragt, wo Castle sei. Er schreibe alles, an das er sich vom Ninja-Kampf erinnern könne auf und hofft, es in seinem nächsten Buch verwenden zu können. Dann sehen wir Stana lasziv ein bisschen von der Creme essen. Die Frau bringt mich eines Tages mit ihrem subtilen Sex noch ins Grab!!! Sorry, aber so ist es ;)
Beckett fragt dann, wie sie zu den Cronuts kamen. Ryan und Espo haben sie in der Bäckerei gekauft, von dem der Geburtstagskuchen für Mr. Saito's Party stammte. Er ist wohl in organisiertes Verbrechen involviert. Was könnte Jade von ihm wohl gewollt haben? Ryan soll noch mal die Verbindungsfrau vom Konsulat anrufen und feststellen, ob es eine Verbindung zwischen Jade und Mr. Saito gab.

Beckett und Espo gehen Mr. Saito besuchen. Sie sehen dieselbe Art Waffe, mit der Espo, Ryan und Castle angegriffen wurden. Dann taucht Saito aus dem Nichts auf. Er könnte also auch gut ein Ninja sein. Habt ihr gehört, wie Stana Saito ausspricht? Sie versucht es so genau wie möglich zu machen, also auf japanische Weise. Ich mag das total, dass sie den Namen nicht einfach englisch ausspricht :) sie fragt ihn nach Jade, doch er kennt sie wohl nicht. Espo weist ihn auf die Party hin. Er sagt nur, dass er viel Zeit mit Mädchen verbringt und sich an wenige erinnert. Sie hätten aber einen Streit gehabt und sie wurde von der Party geschmissen. Er sagt, dass niemand rausgeworfen wurde. Wenn sie ging, war es ihre Entscheidung. Jaaaaa klar... Er sagt dann, er sei nicht dafür verantwortlich, was auf den Straßen passiere. Und fragt Beckett, ob das nicht ihr Job sei. Er macht sich lustig. Beckett wird sauer. Sie benötige eine Liste der Gäste der Party, er fragt nach einem Durchsuchungsbefehl.

Zurück auf dem Revier stellen sie fest, dass Saito viel zu vorsichtig ist. Sie brauchen jemanden, mit dem sie reden können, der tatsächlich auf der Party war.
Da kommt Ryan mit einem ganz anderen Problem: Er hat das Konsulat kontaktiert und Saya gäbe es dort überhaupt nicht... Bzw. sie sei momentan nicht im Dienst.

Sie fragen sich, wer die Frau ist. Castle ist zurück :) Sie vermuten, dass sie herausfinden wollte, wie die Ermittlungen stehen. Ryan meint, es sei schlimmer, denn dass sie mit Jades Eltern gesprochen habe, kann nicht sein, da diese nicht mehr am Leben seien. Jade wurde mit 10 zur Adoption freigegeben. Sie sollen nun herausfinden, woher Jade kommt, vielleicht hilft ihnen das.

Castle und Beckett sind bei Perlmutter, um eventuell durch ihre Leiche ebenfalls herauszufinden, wer sie war. Perlmutter konnte keine Implantate oder ähnliches finden. Doch er fand eine eigenartige Narbe auf ihrer Leiche. Zugezogen haben muss sie sich etwa 10-12 Jahre zuvor, also in etwa zu dem Zeitpunkt, als sie ins System gebracht wurde. Ungewöhnlich ist die Narbe, weil sie Kleinteile enthielt. Perlmutter vermutet eine Art Explosion. Beckett fragt, ob er wirklich meinen könnte, dass im Krieg als Zehnjährige war. Das nicht, doch sie wurde vom Militär verarztet, das kann er aus der Narbe sehen. Es gab nur zwei Orte, wo sie Menschen so behandelt hatten und einer davon ist Okanawa, wo auch Saito's Gang herkommt.

Espo hat eine Suche nach Explosionen in Okanawa gestartet und fand etwas. Eine ganze Familie wurde ermordet. Mit einem Messer, dass wie bei Jade verwendet wurde. Es gab keinen festen Mordverdächtigen, doch Gerüchten nach war es der Grüne Drache. Das Geburtsdatum der jüngeren Tochter stimmt mit Jades überein. Was, wenn sie den Tag überlebte? Jemand wollte sie am Leben halten, deshalb war sie im Militärkrankenhaus und ihr Name wurde verändert. Castle und Beckett ergänzen sich wieder super – und Espos Kopf geht permanent hin und her :D Saito muss der Grüne Drache sein! Sein Einwanderungsdatum passt auch, denn er kam vor zehn Jahren in die Staaten.
Ryan kommt mit der Nachricht, dass jemand noch mal in die Keksfabrik gegangen sei.

Castle und Beckett sind wieder dort (ernsthaft?! Wieder zu zweit?!). Sie sehen jemanden hinter einer dieser Stellwände stehen und fordern die Person auf, herauszukommen. Es ist Saya! Sie sagt, dass es nicht das ist, was Beckett denkt. Beckett antwortet, dass das alle Schuldigen sagen ;) Sie ist ein Cop! Und Jades Schwester! Boom!

Sie erzählt, wie sie den Grünen Drachen kommen sahen, ihre Eltern um ihr Leben bettelten... Ihr Onkel hat sie nach der Explosion gerettet und ins System geschleust, so dass niemand wusste, dass sie überlebt haben. Sie wollte tatsächlich wissen, was unsere Cops wussten. Und wenn sie gesagt hätte, wer sie ist, dann hätte der Grüne Drache sie auch getötet. Sie hatte die Sache hinter sich gelassen, doch Jade konnte das nicht. Und sie kam nur nach NY, um herauszufinden, wer der Mann war. Drei Tage zuvor hat sie ihre Schwester angerufen und gesagt, dass sie denkt, ihn gefunden zu haben, doch sie bräuchte noch einen Beweis, bevor sie es ihr sagen würde. Am Tag, als ihre Familie starb, kam ein amerikanischer Geschäftsmann, gesendet vom Grünen Drachen. Letztes Jahr hat Jade ihn an der Stimme in einem Fernsehinterview erkannt. Sie fand ihn und hoffte, dass er sie zum Grünen Drachen führen würde.

Es ist der Vater von Dean, Jades Freund. Er verließ Okanawa ebenfalls damals. Sie muss wohl mit seinem Sohn zusammengekommen sein, um an ihn heran zu kommen. Espo fand heraus, dass er den Grünen Drachen nicht nur kannte, sondern sogar Geschäfte mit ihm machte.

Wir sind bei den Bedfords zu Hause. Dean kann es nicht fassen, dass sein Vater diese Geschäfte gemacht hat. Jades Vater war der Artichekt, er war der Bauer und Saito der Geldgeber. Und als Jades Vater herausfand, dass das Geld illegal war, wollte er aussteigen. Bedford fuhr zum Haus, um sie zu warnen. Doch er sah Saito und flüchtete. Jade hatte in seinen Unterlagen geschnüffelt, um herauszufinden, wer der Grüne Drache war. Bedford rief Saito an und flehte, sie nicht zu verletzen. Er wusste, dass sie in Gefahr war, tat aber nichts. Seine Begründung: Saito wäre auch hinter ihnen her gewesen. Er kann nun helfen, Saito hinter Gitter zu bringen.

Wir gehen wieder zu Saito. Beckett spricht ihn an. Er sagt, dass sie nicht einfach reinkommen dürfen, da hält sie ihm den Durchsuchungsbefehl vor die Nase. Er meint, sie können nicht beweisen, dass er Jade tötete. Sie haben seine Wohnung durchsucht und das Messer mit Jades Blut daran gefunden. Castle sagt, dass er der Grüne Drache sei. Dann sagt Saito, dass sie reingelegt wurden und er hintergangen. Er hätte Jade nicht getötet und er sei nicht der Grüne Drache. Diese Ehre gebühre … zwei Schüsse direkt in Saitos Brust! Dann wird Beckett entwaffnet. Castle sagt, dass er der Grüne Drache sei. Doch er sagt, seines Wissens nach, hat er diesen gerade getötet und nun wird er sie töten. Er will abdrücken, da kommt wieder so ein Wurfgeschoss! Der zweite Ninja! Sie kämpfen. Castle und Beckett flüchten hinter die Couch. Castle holt sich auf Becketts Befehl die Waffe und fragt: Auf welchen soll ich schießen? ;) Beckett sucht unterdessen unter der Couch nach ihrer Waffe. Ein Ninja hat den anderen überwältigt und drückt ihm ein Messer an den Hals. Beckett sagt, er soll die Waffe fallen lassen. Stattdessen zieht er die Maske des untenliegenden Ninjas ab und wir sehen … Bedford! Er ist der Grüne Drache! Castle ist auch überrascht. Und der andere Ninja entpuppt sich als Saya! Beckett sagt ihr, es zu lassen. Sie sagt jedoch, dass ihre Schwester ihn all die Zeit benutzt hatte, um zum Grünen Drachen zu kommen und dabei war er es ganz allein... Castle meint, dass das die perfekte Tarnung ist, ein weißer Amerikaner. Saya sagt dann, dass er ihre ganze Familie getötet hat und ihr alles genommen hat. Beckett redet auf sie ein, es sein zu lassen. „Ich war dort, Du willst Blut für Blut, aber es ist es nicht wert. Lass ihn einfach damit leben, was er wirklich ist.“ Castle sagt: „Und Du hattest Angst, wir werden langweilig?!“ ;)

Gates hat das Konsulat kontaktiert und sie haben entschieden, Saya nicht anzuzeigen. Puh. Dann bedankt sich Saya, dass Beckett ihr dabei geholfen hat, den Mörder ihrer Familie zu fassen. Und Beckett bedankt sich für das Beschützen der Menschen, die ihr wichtig sind. Und Castle spielt schon wieder mit seinem Handy – das Ding ist nicht zu retten, man! ;) Beckett gibt Saya noch das Messer – der Replik von dem Original, welches ihre Eltern getötet hatte, ihre Schwester hatte es machen lassen. Der Schrein gehörte ebenfalls ihrer Schwester und sie stahl es von Castle, weil sie dachte, sie bräuchte es. Castle sagt nochmal, dass er annimmt, dass Ninjas wirklich existieren. Saya verneint nochmals :D Becketts Blick – zum Schreien :D Saya praktiziere nur Martial Arts, aber sie sei sehr, sehr gut darin ;) er sieht es ein. Und versucht weiterhin, das Wurfgeschoss aus dem Handy zu ziehen … und schafft es und beballert Gates! OMG! Die Arme!!! Möchte nicht wissen, wo er sie getroffen hat!!! Und Beckett freut sich! Unfassbar ! :D „Nicht langweilig“ - „Nein, nein gar nicht“ ;)

(c)Franzi

Bilder mit deutschen Untertiteln

COMING SOON

Szenen

Behind The Scenes

COMING SOON

Promo & Sneak Peeks

Promo Pics

Folge anschauen (englisch)

Zusammenfassung von „The Way Of The Ninja“ #Castle #6x18 #TheWayOfTheNinjaWir sind in einer Gasse mit einer hübschen...

Posted by Castle German Fans on Samstag, 22. März 2014

Folge anschauen (deutsch)

Suche

News

Share us :-)

Möchtest Du unseren Newsletter?

Forum

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.